Das Archiv der
evangelischen Kirchengemeinde Stiepel

Das Archiv der Kirchengemeinde ist zuständig  für die schriftliche Überlieferung des Schriftgutes der Kirchengemeinde in Stiepel, sowie sonstige bedeutsame Zeugnisse der Vergangenheit, die sich im Besitz der Kirchengemeinde befinden.

Das Schriftgut wird in seiner Gesamtheit erfasst und bewertet. Erhaltungswürdiges Schriftgut wird übernommen, geordnet, verzeichnet bzw. erschlossen und konserviert. Die Aussonderung nicht  archivwürdigen Schriftguts erfolgt gemäß den archivrechtlichen Regelungen der Evangelischen Kirche von Westfalen. Der Gesamtbestand beläuft sich derzeit, beginnend mit Archivalien aus dem frühen 14. Jahrhundert, auf ca. 16 laufende Meter.

Allgemeine Hinweise

Unsere Öffnungszeiten:
Eine Benutzung des Archivs vor Ort erfolgt nach Absprache mit dem
Archivar.

  • Die Benutzung des Archivs zu privaten Familienforschungszwecken ist  gebührenpflichtig und wird durch die vorgegebene Gebührenordnung der Evangelischen Kirche  von Westfalen geregelt.
  • Die Beratung von Benutzern beschränkt sich auf Hinweise zum einschlägigen Archivgut.
  • Ein Anspruch auf Unterstützung beim Lesen besteht nicht.
    Folgende Gebühren können bei der Nutzung des Archivs vor Ort entstehen:
    Benutzung von Archivgut und Hilfsmitteln in den Diensträumen
    EUR 3,00
    je Kopie
    EUR 1,00

Sinnvoll ist eine Vorabinformation durch das hier zur Verfügung gestellte Findbuch des Archivs.
Alle Dateien liegen im PDF-Format vor und können mittels des
Acrobat Readers genutzt werden.

Schriftliche Auskunftserteilung
Schriftliche Anfragen werden in der Reihenfolge des Eingangs umgehend bearbeitet. Schriftlich Anfragen sind möglich (telefonische Auskünfte können nicht gegeben werden). Wir möchten Sie bitten, sich auf max. drei gesuchte Personen oder Fragestellungen pro Schreiben zu beschränken.
Es ist zu beachten, dass jedes Schreiben gut lesbar sein muss; hier ist vor allem die Schreibweise von Personennamen, Ortsnamen, und Zeitangaben wichtig. Diese sollten in Druckbuchstaben (oder besser maschinenschriftlich) geschrieben werden. Dem Anschreiben muss ein ausreichend freigemachter und mit aktueller Postanschrift versehener Rückumschlag beigefügt sein.
Anfragen können auch per E-Mail oder Fax gestellt werden.
Das  Suchergebnis erhalten Sie in schriftlicher Form, nach Maßgabe des Archivars ggf.  auch in Form von Kopien der gefundenen Kirchenbucheinträge. Die Bearbeitung von Anfragen zu Familienforschungszwecken ist gebührenpflichtig.

Wir  erheben hier gemäß unserer Gebührenordnung folgende Gebühren:
je angefangene halbe Stunde – EUR 13,00; max. 1 Stunde – EUR 25,00
je Kopie – EUR 1,00
hinzu kommt jeweils eine Versandpauschale von EUR 5,00

Bei  schriftlicher Auskunftserteilung sind die anfallenden Gebühren in Form eines Schecks (Euroscheck ohne Scheckgebühr) oder per Banküberweisung an uns zu  entrichten. Die Ergebnisse der Suchanfrage werden nach Zahlungseingang versandt.

Kirchenbücher
Die Kirchenbücher liegen in digitalisierter Form im Archiv vor, sodass die Originale aus konservatorischen Gründen nicht mehr eingesehen werden dürfen. Sie unterliegen (auch in digitalisierter Form) bei der öffentlichen Benutzung vorgeschriebenen Schutzfristen. Diese sind in den archivrechtlichen Regelungen der Evangelischen Kirche von Westfalen festgelegt.

Kontakt
Ev. Kirchengemeinde Stiepel
Kirchenarchivar  Wilfried Krunke
Brockhauser Straße 72 a
44797 Bochum

Tel.:  0173-2506537
Email: wkrunke (at) t - o n l i n e . d e